Drupal CMSFolge auf Facebooktwittergoogle_pluslinkedin
 

Zu Beginn der Drupal-Geschichte programmierte der Niederländer Dries Buytaert ein studentisches Drahtlos-Netzwerk, das den Domain-Namen dorp.org (= niederländ. „Dorf“) erhalten sollte. Buytaert vertippte sich aber beim Registrieren und kam in den Besitz der drop.org ( drop = Tropfen = niederländ. „Druppel“). Das gefiel dem Erfinder und so kam es zum Namen „DRUPAL“.

Drupal wurde in der Folge von einem privaten Projekt zu einer Freien Software, die weltweite Aufmerksamkeit auf sich zog – das war im Jahre 2001.
Inzwischen hat sich eine wachsende Gemeinschaft gebildet, die Drupal weiter entwickelt. Zwischen dem Juli 2007 und dem Juni 2008 wurde die Software von Drupal.org mehr als 1.4 Millionen mal herunter geladen – eine Steigerung von fast 125% gegenüber dem Vorjahresergebnis.

Im Jahre 2012 näherte sich die Zahl der mit Drupal programmierten Domains der Millionengrenze. Darunter sind hunderte renommierte und öffentliche Organisationen – Regierungen, Verlage, Medienbetriebe, Schulen und bekannte Privatpersonen aus Deutschland und weltweit. Drupal hat mehrmals den PACKT-Publishing-Open-Source-Award gewonnen und den begehrten „Webware100“ Award sogar dreimal in Folge.
Die ehrgeizige und neugierige Drupal Community kann dank des offenen Quellcodes nahezu jede Anforderung ideal meistern.

 

nützliche Links:

Drupal-Initiative Deutschland e.V.

Drupal Association

 

Teile auf Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.